Sag Nein! Update

de
en
gl

Ein Aufruf zur Verweigerung von Kriegsdienst und Kriegsvorbereitung

Als die War Resisters' International im September 2001 ihren Aufruf zur Verweigerung von Kriegsdienst und Kriegsvorbereitung veröffentlichte, da waren die Angriffe auf das World Trade Centre in New York und das Pentagon in Washington gerade drei Wochen alt, und die westlichen Staaten, unter Führung der USA, mobilisierten für den 'Krieg gegen Terrorismus'. Die erste Phase dieses Krieges war Afghanistan. Jetzt, mehr als ein Jahr später, stehen wir am Rande eines Krieges gegen den Irak, gerechtfertigt als zweite Phase des 'Krieges gegen Terrorismus'. Wenn Du/Sie diesen Brief liest/lesen, dann hat dieser Krieg vielleicht schon begonnen.

Während die weltweite Friedensbewegung zu langsam war, um kraftvollen gewaltfreien Widerstand gegen den Krieg in Afghanistan zu mobilisieren, trifft der Krieg gegen Irak schon jetzt auf eine machtvolle öffentliche Opposition, und eine steigende Zahl von Menschen überall in der Welt stimmen mit unserem Aufruf zur Kriegsdienstverweigerung überein:

  • In den Vereinigten Staaten von Amerika haben mehr als 50.000 Menschen die Pledge to Resist unterzeichnet, und im Januar haben nicht nur 500.000 Menschen in Washington demonstriert, es wurden auch zahlreiche Aktionen Zivilen Ungehorsams organisiert.
  • In Großbritannien haben an zahlreichen Militärbasen, die mit einem Krieg gegen Irak im Zusammenhang stehen, direkte gewaltfreie Aktionen stattgefunden: Fairford, Lakenheath, und Northwood sind nur einige wenige Beispiele. Die englische Pledge of Resistance wurde von mehr als 3.500 Menschen unterzeichnet.
  • In der Bundesrepublik Deutschland mobilisiert die Resist! Kampagne für direkte gewaltfreie Aktionen gegen den Krieg, und hat bereits mehr als 4.000 Unterschriften unter ihre Selbstverpflichtungserklärung gesammelt.
  • Dies sind nur einige wenige Beispiele. Viele gewaltfreie Aktionen werden spontan organisiert, oder sind nicht Teil einer spezifischen Kampagne, die sich auf Aktionen Zivilen Ungehorsams oder direkte gewaltfreie Aktionen konzentriert.

Als Teil der Verpflichtung der WRI, Widerstand gegen Krieg zu unterstützen - erneuert in unserer 'Sag Nein!'-Erklärung - stellt die WRI Informationen zu diesen Aktivitäten bereit, und versucht, die verschiedenen Gruppen, die gewaltfreie Aktionen organisieren, zu vernetzen.Zusätzlich stellt die WRI Informationen zur Kriegsdienstverweigerung - und wo man Hilfe und Unterstützung bekommen kann - auf ihrer website zur Verfügung, insbesondere für SoldatInnen der Streitkräfte, die an einem Krieg gegen Irak beteiligt sein werden, insbesondere US und britische Streitkräfte. Wir haben auch einen Sonderbericht zu Kriegsdienstverweigerung und Desertion im Irak verbreitet - ein wichtiges Thema, da es zeigt, dass die Menschen im Irak nicht notwendigerweise das Regime von Saddam Hussein unterstützen, und dass insbesondere diejenigen, die das Regime ablehnen, am meisten zu leiden haben werden.

In dieser kritischen Zeit müssen wir alle zusammenarbeiten, um diesen Krieg zu verhindern. Wenn Du/Sie in einem der oben genannten Länder leben/lebst, dann kannst Du/können Sie sich an einer der oben genannten Kampagnen beteiligen, wenn Du/Sie nicht schon dabei sind/bist. In anderen Ländern sind Information bei unseren Mitgliedsorganisationen oder bei anderen Friedensorganisationen erhältlich.

Am 15. Februar, werden in vielen europäischen Ländern sowie in Nordamerika Großdemonstrationen gegen den Krieg gegen Irak stattfinden, zu denen vom Europäischen Sozialforum aufgerufen wurde. Bitte nehme unsere 'Sag Nein!'-Erklärung und andere Materialien der WRI zu diesen Demonstrationen mit, vielleicht in einer Übersetzung in die eigene lokale Sprache, und hilf uns dabei, unsere Botschaft zu verbreiten. Auf unserer website kannst überprüft werden, welche Sprachen bereits vorhanden sind, und wenn Du/Sie eine neue Übersetzung machen/machst, dann sende sie bitte per email an uns an info@wri-irg.org. Wir werden weitere Übersetzungen auf unserer Website zur Verfügung stellen, sobald wir sie erhalten.

Auch die War Resisters' International braucht Deine/Ihre Hilfe. Bitte spende/spenden Sie an die WRI, um es uns zu ermöglichen, weiter gegen Krieg zu arbeiten. Gemeinsam sind wir vielleicht in der Lage, diesen Krieg zu verhindern!

Andreas Speck
WRIBürokoordinator

Die 'Sag Nein!'-Erklärung der WRI im internet:

Unterzeichne hier auf English | français | Deutsch | español | euskera | galego-portugués | hrvatske | italiano | makedonska | nederlands | norsk | türkçe

Kein Krieg im Irak! Internationaler Aktionstag -15. Februar 2003

Deutschland: Berlin: bundesweite Demonstration "Nein zum Krieg gegen den Irak", (Info: http://www.demo1502.de [website attac Berlin]), Kontakt: Büro des Aktionsbündnis "15.02." c/o IG Bauen-Agrar-Umwelt, Keithstr. 1-3, 10787 Berlin, E-Mail: buero@15februar.de, http://www.15februar.de

Niederlande: Amsterdam: Landelijke demonstratie "Stop de oorlog tegen Irak", 13 Uhr, Dam, VA: Platform Tegen de 'Nieuwe' Oorlog (Vandaag soortgelijke demo's in vrijwel alle Europese hooofdsteden), weitere Informationen: http://www.vredessite.nl/nieuweoorlog/2002/platform1112b.html, organisiert von: Platform Tegen de 'Nieuwe' Oorlog
Kontakt: Platform Tegen de 'Nieuwe' Oorlog, Tel.: +31/30/2714376, E-Mail: info@kerkenvrede.nl, http://www.wereldcrisis.nl

Schweiz: Bern: Gesamtschweizerische Demonstration "Nein zum Krieg gegen Irak - Kein Blut für Öl!", 13.30 Uhr, Schützenmatte (vor der Reithalle), Kontakt: Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA), Stefan Luzi, Postfach 103, CH- 8031 Zürich, Tel.: 0041/1/2730100, Fax: 0041/1/2730212, E-Mail: gsoa@gsoa.ch http://www.gsoa.ch

Belgien: Bruxelles: Demonstration, Begin: 14 Uhr, Gare du Nord, Info (NL): http://www.motherearth.org/nowar/nl/home_nl.php Info (FR): http://www.motherearth.org/nowar/fr/home_frl.php, organisiert von: Plate-forme contre une guerre en Irak [http://www.geenoorlog.be], Kontakt: CNAPD, 90 Rue du Vivier, B- 1050 Bruxelles, Tel.: 0032/2/6405262, Fax: 0032/2/6404212, E-Mail: cnapd.aremaud@skynet.be http://www.cnapd.de

Irland: Dublin: National Demonstration "Don't Attack Iraq!", International Day of Protest, 14 Uhr, Garden of remerbrance, Parnell Square, (see: http://irishantiwar.org/calendar/item.tcl?calendar_id=35), organisiert von: Irish Anti War Movenment, Kontakt: Irish Anti War Movenment, Tel.: +353/86/3074060, E-Mail: info@irishantiwar.org http://www.irishantiwar.org

Finnland: Helsinki: Demonstration "Pysäyttäkää sota - Ei iskua Irakiin", 14 Uhr, Rautatientorille (Call: http://menbers.surfeu.fi/ewk/eiiskuairakiin/tiedote1.html) Kontakt: Ei iskua Irakiin, E-Mail: www.eiiskuairakiin.org http://loppu_sodalle@yahoo.com

Dänemark: Kopenhagen: Demonstration "Ingen krig mod Irak", Begin: 12 Uhr an der US-Botschaft, Dag Hammarskjölds Allé 25, organisiert von: Initiative "Ingen krig mod Irak", Kontakt: Initiativet "Ingen krig mod Irak", Helge Bo Jensen, Tel.: +45/33933324, E-Mail: elland@ft.dk http://www.nejtilkrig.dk

Großbritannien: London: "Don't Attack Iraq!", Assemble: 12pm, Embankment, Info: http://www.stopwar.org.uk/resources.asp#demo, organisiert von: Stop the War Coalition, Campaign for Nuclear Disarmament (CND), Muslim Association of Britain, Kontakt: Stop the War Coalition, Post-Box 3739, GB-London E5 8EJ Tel.: +44/20/7053 2155, E-Mail: office@stopwar.org.uk http://www.stopwar.org.uk

Luxemburg: Demonstration "Kein Krieg gegen den Irak. Kein Blut für Öl. Krieg ist keine Lösung.", Beginn: 15 Uhr, Hauptbahnhof Luxemburg-Stadt, organised by: Friddensinitiativ, Jugend fir Fridden a Gerechtegket, Comite pour une Paix Juste au Proche Orient, Kontakt: Michele Parente, Tel.: +352/91802516, E-Mail: michele.parente@gmx.net

Norwegen: Oslo: Demonstration "Ingen krig mot Irak", Kontakt: Fredsinitiativet "Ingen krig mot Irak", c/o Norges Fredsr d, Eystein Meland, Storgata 11, 0155 Oslo, Tel.: +47/23 01 03 39, Fax: +47/23 01 03 03, E-Mail: fredsinitiativet@nowar.no http://www.ingenkrig.no

Schweden: Stockholm: Demonstration "Nej til krieg mot Irak", Kontakt: Koalitionen för Fred i Mellanöstern, E-Mail: fredskoalitionen@hotmail.com, http://www.stoppakriget.tk

Österreich: Wien: Demonstration "Stoppt den Krieg gegen den Irak", Auftaktkundgebung: 14 Uhr, Westbahnhof, organisiert von: ÖH, Attac, Antikrieg-Uni-Mobilisierung, KPÖ, Kathol. Jugend, Grüne (+FredMeissner-Blau), Linkswende, IPPNW (OMEGA), AL, AST, Friedensbüro Wien, Kontakt: Arbeitsgruppe "Frieden" des Austrian Social Forum, c/o Friedensbüro Wien, Andreas Pecha, Kölblgasse 18-1, A-1030 Wien, E-Mail: pax.vienna@aon.at

Kanada: Toronto: Demonstration, Dundas Square (Yonge and Dundas), 13 Uhr. Kontakt Canadian Peace Alliance (tel +1-416-588-5555; email cpa@web.ca; www.acp-cpa.ca)
Kanada: Vancouver: March from Canada Square 13 Uhr, past US and British consulates to rally at Vancouver Art Gallery.

USA: New York City: Mass Anti-War Demonstration, noon, location TBA; United for Peace & Justice, +1-646-473-8935, feb15@unitedforpeace.org, www.unitedforpeace.org
San Francisco, CA:Mass Anti-War Demonstration, assemble Embarcradero and Market at 11 am, march at noon to and rally, 13 Uhr, at Civic Center; Bay Area United Against War info@bauaw.org, www.unitedforpeace.org

Theme

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.