Berichte aus der WRI

WRI Logo
Issue number
55

In dieser Ausgabe der War Resisters' Stories werdet ihr Neues über WRI-Veranstaltungen finden, eingeschlossen ein Training zum Kampf gegen die Militarisierung der Jugend, das auf Zypern abgehalten wurde, und eine mit IFOR zusammen organisierte Nebenveranstaltung beim Rat für Menschenrechte. Ihr werdet auch einen Aktionsaufruf gegen den NATO-Gipfel finden, verfasst von unserer Mitgliedsgruppe Agir Pour la Paix, einen Bericht von Aktionen gegen die Eurosatory-Waffenmesse in Paris und einen Brief von unserer neuen Mitgliedsgruppe  P.E.A.C.E.

Vom 26.-28. Mai 2018 haben Aktive aus Griechenland, Israel, Russland, der Türkei und Zypern (Nord und Süd) sich in Nikosia (Zypern) für ein dreitägiges Training getroffen, "Gender und Militarisierung der Jugend", organisiert von der War Resisters' International. Während des Trainings erforschten die Teilnehmenden geschlechtsspezifische Dimensionen der Militarisierung der Jugend in ihren Gesellschaften und diskutierten, wie international daran gearbeitet werden kann, diesen Prozessen entgegen zu wirken.

Agir Pour la Paix, eine der belgischen Mitgliedsorganisationen der WRI, ruft Aktive auf, zu ihrem Widerstand gegen den NATO-Gipfel dazu zu kommen, der am 11. und 12. Juli in Brüssel abgehalten werden soll, ebenso zu Aktionen, die die Veranstaltung blockieren und stören sollen.

In Paris trafen sich AktivistInnen aus ganz Europa mit Protestierenden aus Frankreich, um gegen die Waffenmesse Eurosatory vorzugehen, eine alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung, bei der 2018 mehr als 1.700 Waffenfirmen ihre Produkte an 57.000 Einzelkäufer aus über 150 Ländern verkauften, eingeschlossen Militärdelegationen aus aller Welt.

Während der 38. Sitzung des Menschenrechtsrates, die in Genf abgehalten wurde, organisierte der Internationale Versöhnungsbund (International Fellowship of Reconciliation, IFOR) eine Veranstaltung am Rande, mit unterstützt von der WRI mit Schwerpunkt auf den Gründen für die Migration aus Eritrea und die Kämpfe der Geflüchteten aus Eritrea.

Jeden Monat stellen wir eine andere Mitgliedsgrupe der WRI vor. In diesem Monat ist es die neu hinzugekommene Gruppe Peace Educators Allied for Children Everywhere (P.E.A.C.E.) aus den USA.