Tag der Gefangenen für den Frieden

Prisoners for Peace day poster from South Korea
Prisoners for Peace day poster from South Korea. Credit: World Without War

Jedes Jahr am 1. Dezember begehen die War Resisters’ International und ihre Mitglieder den Tag der Gefangenen für den Frieden, für den wir die Namen und Geschichten der für Friedensaktionen inhaftierten Menschen veröffentlichen. Viele sind Kriegsdienstverweigerer, die im Gefängnis sitzen, weil sie nicht in die Armee eintreten wollten. Andere haben gewaltfreie Aktionen zur Störung der Kriegsvorbereitungen durchgeführt. Dieser Tag gibt Dir die Chance, Deine Unterstützung für diese Menschen zum Ausdruck zu bringen.

Auf der Liste stehen auch Menschen, die in der Armee waren und entweder Misstände aufgedeckt haben oder durch direkte Erfahrungen der Inadäquatheit und des Horrors  gewahr wurden. Die meisten der Verweigerer arbeiten daran, die Gesellschaft zu entmilitarisieren. Auf die gleiche Weise bringt gewaltfreier Widerstand gegen Militarismus ins Gefängnis. Diese Liste enthält viele Menschen, die an direkten Aktionen zur Störung der Kriegsvorbereitungen teilnahmen. WRI erklärt sich mit ihnen solidarisch.

Wir laden Euch ein, am 1. Dezember oder an einem zeitnahen Tag ein bißchen Zeit zu reservieren, um Karten als Ausdruck Eurer Solidarität zu schicken. Namen und Adressen findet Ihr here: wri-irg.org/sites/default/files/public_files/2017-11/pfpin2017.pdf

Attached file
PfP-English441.43 KB
PfP-Deutsche445.18 KB
Programmes & Projects
Countries
Theme

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.