User login

Interface language

Image linked to WW1 page Image linked to Countering the Militarisation of Youth website (external link) Image linked to Handbook for Nonviolent Campaigns book page
Diaspora link
Facebook link link
Twitter link
 

Nachrichten aus WRI

24 Apr 2015
Deutsch

27 February 2015: my graduation. Until last December, only those with a libreta militar (which you receive on completion of military service) could graduate.27 February 2015: my graduation. Until last December, only those with a libreta militar (which you receive on completion of military service) could graduate.Dear friends,

Heute hat Kolumbien eine historische Gelegenheit, einen bewaffneten Konflikt zu überwinden, der mehr als fünfzig Jahre gedauert hat.

Ich bin Teil der Acción Colectiva de Objetores y Objetoras de Conciencia (ACOOC: Kollektive Aktion der KriegsdienstgegnerInnen), und ich berichte euch mit diesem Schreiben über die Fortschritte, die AntimilitaristInnen in Kolumbia gemacht haben – und um euch zu bitten, an War Resisters' International zu spenden, damit die WRI unseren Kampf weiter unterstützen kann.

13 Apr 2015
Deutsch

Mark Nabil SanadMark Nabil Sanad

Internationale Erklärung

Wir, Friedens- und Menschenrechtsorganisationen, erklären hiermit unsere Unterstützung und Solidarität mit der Bewegung Nein zum Kriegsdienstzwang und dem ägyptischen Kriegsdienstverweigerer Mark Nabil Sanad. Wir verurteilen das Schweigen der ägyptischen Behörden zum Leiden der Kriegsdienstverweigerer. Wir rufen die ägyptischen Behörden auf, Marks Bürgerrechte wiederherzustellen und das Recht auf Befreiung vom Militärdienst aufgrund seiner Überzeugungen als Kriegsdienstverweigerer anzuerkennen.

18 Mär 2015
Deutsch

Narayan Desai, 1924-2015

Narayan DesaiNarayan DesaiWir betrauern zutiefst den Tod von Narayanbhai – Lehrer, Trainer, Autor, Spinner: totaler Revolutionär. Wir gedenken eines langen Lebens, reich an Geschichten aber nie an Geld. Narayan wuchs im Ashram Gandhis auf. Er war der Sohn von Gandhis persönlichem Sekretär und Biographen, Mahadev Desai. Er war ein Anhänger der Arbeit und des Aufrufs zur TOTALEN REVOLUTION von Jayaprakash (JP) und gründete nach dessen Tod im Jahre 1979 das Institute for Total Revolution (Institut für die totale Revolution). Er war Gründer der World Peace Brigades (Weltfriedensbrigaden) und von Peace Brigades International (Internationale der Friedensbrigaden), ein Vorsitzender der WRI und ein Führer der indischen Shanti Sena (Friedensarmee) sowie vieler anderer Organisationen und Bewegungen. Von 2007 bis vor kurzem war er Kanzler von Gujarat Vidyapith, der von Gandhi 1920 gegründeten Universität in Ahmedabad.

09 Mär 2015
Deutsch

A recent broken rifle art installation in Los Angeles. Artist: Ralph ZimanA recent broken rifle art installation in Los Angeles. Artist: Ralph Ziman

Soziale Medien haben eine große Rolle bei zivilem Widerstand in den letzten Jahren gespielt. Viele Mitglieder der WRI nutzen diese Medien, und sie sind ein sehr gutes Mittel, um schnell Nachrichten aus verschiedenen Ländern zu bekommen, und Bitten um Solidarität und Aktionen unter Euren Kontakten weiter zu verbreiten. Wir haben unseren Informationen über unsere Mitglieder hier die Information über ihre Adressen in den sozialen Medien hinzugefügt. Wer von Euch auf Twitter ist, kann hier unsere Liste der WRI-Mitglieder bestellen. Ihr könnt natürlich der WRI auch auf Twitter, Facebook und Diaspora folgen.

Mehr (in Englisch) …

27 Feb 2015
Deutsch

Javier and the Lush Charity Pot for WRI: a limited edition hand cream!Javier and the Lush Charity Pot for WRI: a limited edition hand cream! Nach zehn Jahren verlässt Javier Gárate, der erste Beauftragte der WRI für das Programm Gewaltfreiheit, die WRI. Als Javier anfing, gab es wenig mehr als einen alten Rechner und Aufnahmen von gewaltfreien Trainings, was ihm helfen konnte, um sein Programm zusammen zu bringen. Er hat alles so überaus erfolgreich erledigt: zahlreiche internationale Trainings für Aktivisten, Trainings für Trainer und zwei Ausgaben des Handbuches für gewaltfreie Kampagnen belegen, was Javier in diesen zehn Jahren erreicht hat. Dazu natürlich noch drei "Vierjahreskonferenzen" in Deutschland, Indien und Südafrika, bei denen Javier zusammen mit seinen MitarbeiterInnen eine prägende Rolle bei der Vorbereitung und erfolgreichen Durchführung spielte.

Javier zieht nach Belgien, aber er wird weiterhin in einigen der Netzwerke der WRI mitarbeiten. Somit haben wir Gründe zu hoffen, dass dieser Abschied auch ein "Auf Wiedersehen" ist. Wir danken Javier sehr für seine unermüdliche Arbeit, seine Freundlichkeit, seine Liebenswürdigkeit, seine Hingabe, seinen Humor und sein leidenschaftliches Engagement. Die WRI hat so viel von deiner Zeit im Büro gewonnen, und wir hoffen, die WRI hat dir ebenfalls viel gegeben. Javier, mach's gut, vaarwel, adiós, all the best und au revoir!

19 Feb 2015
Deutsch

Domi receiving her leaving presents from WRI!Domi receiving her leaving presents from WRI!

Vor mehr als sieben Jahre kam Dominique Saillard aus Ihrem – wie sie es nannte – WRI-Exil zurück. Wie viele von Euch wissen, gehörte Domi – als Dream Team mit Howard - in den Neunzigern mehrere Jahre zu den Mitarbeitern der WRI. Als Howard im Jahre 2006 Vorsitzender wurde, hatte die WRI keinen Schatzmeister. Als eine seiner ersten Aufgaben als Vorsitzender sagte er „Ich kenne die perfekte Person, die wir darum bitten können – es ist Domi! Ich muss sie nur überzeugen…“ Zu der Zeit wussten wir nicht, wie erfolgreich Howards Überzeugungskunst sein würde, aber er berichtete regelmäßig, dass er immer größere Fortschritte beim Beschaffen eines Schatzmeisters habe.