Image linked to donate page Image linked to Countering the Militarisation of Youth website (external link) Image linked to webshop

Connexion utilisateur

Interface language

Diaspora link
Facebook link link
Twitter link
 

Widerstand gegen Kriegssteuern

Widerstand gegen Kriegssteuern bedeutet die Weigerung, dass deine Steuern militarisiert werden, indem man den Anteil seiner Steuern zurückhält, den die Regierung für das Militär ausgibt – eine Gewissensverweigerung gegen den Gebrauch von Steuern für Militärzwecke. Es „Nicht in meinem Namen, nicht mit meinen Steuern“„Nicht in meinem Namen, nicht mit meinen Steuern“gibt eine lange Geschichte von Einzelpersonen und Organisationen, die gegen die Militarisierung ihrer Steuern Widerstand leisten, und zusammen mit unseren Mitgliedsorganisationen hält auch die Internationale der KriegsgegnerInnen jedes Jahr mehrere hundert Pfund Steuern zurück, die andernfalls in die Vorbereitungen der britischen Regierung für Kriege fließen würden.

„Nicht in meinem Namen, nicht mit meinen Steuern“ – die WRI wurde wegen ihrer Steuerverweigerung verklagt. Die Steuerverweigerung der Internationalen der KriegsgegnerInnen geht zurück auf den Januar 2002. Im September 2001, nach den Angriffen auf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington, gab die WRI einen Aufruf zur Verweigerung von Kriegen und der Vorbereitung auf Kriege heraus, in dem auch die Rede war von „allen, die Steuern bezahlen: Verlangt, dass eure Steuern für Frieden verwendet werden, haltet den Anteil der Steuern, der für Kriege verwendet wird, zurück, sagt Nein!“ Als Konsequenz forderten die Mitarbeiter der WRI die WRI-Exekutive auf, einen Teil ihrer Einkommensteuer zurückzuhalten – etwa 7 % – und tun das weiter.

Wir glauben, dass unsere Steuerverweigerung sowohl als aktiver Widerstand gegen Krieg und die Vorbereitung dazu dient als auch als einfacher Akt der Solidarität mit denjenigen, die weiterhin gegen ‚traditionellere‘ Formen der Rekrutierung zum Militärdienst Widerstand leisten in Ländern, in denen noch Rekrutierung stattfindet.

WRI-Erklärungen zu Kriegssteuerverweigerung

16 Jan 2013
Englisch

PRESS RELEASE

On Thursday 17th January, War Resisters' International, a global network of pacifist organisations based in London, will pay taxes that have been withheld for five years, under protest to HM Revenue and Customs.

Since 2007, War Resisters' International has been withholding a proportion of PAYE as a form of protest against Britain's military policies - the high level of military spending, the cooperation with criminal programmes such as the "rendition" of suspects, spurious rationales for military intervention, and the development and manufacture weapons of mass destruction and drones for long-distance assassination.

Artikel zu Kriegssteuerverweigerung

29 Feb 2016
Englisch

Activists in Spain, outside the Juan de Garay military barracks in BilbaoActivists in Spain, outside the Juan de Garay military barracks in Bilbao

30 Dez 2015
Englisch
 

Tax resisters in Spain have supported the Nonviolence Programme at War Resisters' International, by pooling the money from their tax contributions that would otherwise have been given to the Spanish military.

01 Dez 2015
Deutsch

Postcards sent from WRI affiliate World Without WarPostcards sent from WRI affiliate World Without War

Jedes Jahr am 1. Dezember begehen die WRI und ihre Mitglieder den Tag der Gefangenen für den Frieden. An diesem Tag veröffentlichen wir die Namen und Geschichten jener, die für Friedensaktivitäten ins Gefängnis kamen. Viele sind KriegsdienstverweigererInnen, im Gefängnis dafür, dass sie sich weigerten, im Militär zu dienen. Andere unternahmen gewaltfreie Aktionen, um Kriegsvorbereitungen zu stören. Dieser Tag ist Eure Gelegenheit, Eurer Unterstützung für sie Ausdruck zu verleihen. Wir bitten Euch, am 1.12. oder einem der folgenden Tage etwas Zeit dafür zu reservieren, Solidaritätskarten zu schicken. Hier könnt Ihr die Namen und Adressen finden: http://www.wri-irg.org/de/node/4722

Mehr Informationen...

06 Sep 2015
Englisch

What is war profiteering?

'War profiteering' includes all those who profit financially from war and militarisation, or whose money makes war possible. That includes a complex network of companies, financial institutions, and individuals. The obvious thing that people think of when you talk about war profiteering is weapons manufacturers, but it goes much further than that.

We believe that so long as violence remains profitable, war will persist, because the short-term economic interests of the powerful will be put before longer-term peace and liberation. So that's why it's important – because without preventing war profiteering, we can never see an end to war.

10 Sep 2013
Deutsch

conscienceconscience

Concience - Steuern für Frieden, nicht Krieg – arbeitet für eine Welt, wo Steuern dazu genutzt werden, Frieden zu fördern, nicht für Krieg zu zahlen.

19 Jun 2013
Englisch

Javier Garate giving a Skype presentation to the conference from the WRI office in LondonJavier Garate giving a Skype presentation to the conference from the WRI office in LondonMany WRI friends and affiliates were involved in this conference, and here we reprint a report produced by American Quakers on the conference.

----------------

09 Jun 2011
Englisch

“What would you do if someone came to your door with a cup in hand asking for a contribution to help buy guns to kill a group of people they didn't like?”
— Wally Nelson

Wally Nelson was a resister during World War II, one of many U.S. pacifists who not only refused to kill but didn’t want to pay for it either. In 1942, Ernest Bromley refused to buy a “defense tax stamp” for his car because the money went to the war, and the U.S. government took him to court. He spent 60 days in jail for refusing $7.09 for stamps and a $25 fine imposed by the court.

23 Sep 2010
Deutsch

Die Steuerbehörden drohen der War Resisters' In­ternational mit der Beschlagnahme von Eigentum, da die pazifistische Organisation einen Teil der Einkommenssteuer einbehält, basierend aus Gewissengründen, für Krieg zu zahlen (Kriegssteuerverweigerung).

Die War Resisters' Internatio­nal behält seit dem Steuerjahr 2002/03 einen Teil der Steuer ein - normalerweise ca. 7% der Einkommensteuer, in etwa der Militäranteil am Haushalt. In jährlichen Briefen an die Steuerbehörde schreibt die Organisation:

10 Sep 2010
Englisch

The Inland Revenue is threatening War Resisters' International, an international network of pacifist and antimilitarist organisations with more than 80 affiliates in more than 40 countries, with the seizure of assets because the pacifist organisation is withholding a proportion of income tax due to its conscientious objection to paying for war.

War Resisters' International has been withholding tax - usually about 7% of income tax, roughly the proportion of the military budget - since the tax year 2002/03 [1]. In its regular letters to the Inland Revenue, the organisation states:

18 Mär 2009
Englisch

The European Court of Human Rights in Strasbourg has refused to consider an application by peace campaigners seeking to pay taxes without paying for war.

The Court has told lawyers acting for the group, the Peace Tax Seven, that their application "did not disclose any appearance of a violation of the rights and freedoms set out in the [European] Convention."

The group's case was first heard in the British High Court in 2005, and was
referred to Strasbourg on appeal.