Image linked to donate page Image linked to Countering the Militarisation of Youth website (external link) Image linked to webshop

Inicio de sesión

Interface language

Diaspora link
Facebook link link
Twitter link
 

Kampagnen : Seminare und Veranstaltungen

WRI-Erklärungen

21 Jul 2014
Deutsch

Erklärung der War Resisters‘ International (WRI)

Der Krieg kehrte zurück auf europäischen Boden und es sieht so aus, dass die Europäer nicht fähig oder willens sind, selbst die Lektionen anzuwenden, die sie in anderen Teilen der Welt lehren. Die Europäische Union, Träger des Friedensnobelpreises, brachte die Ukraine in eine unmögliche Position, als sie das Land aufforderte sich zwischen einem politischen Pakt mit der Europäischen Union oder einer engeren wirtschaftlichen Beziehung zu Russland zu entscheiden. Die allgemeine Bevölkerung in der Ukraine hat mit das niedrigste Einkommen auf dem Kontinent und sieht sich mit einem der höchsten Niveaus bei der politischen und ökonomischen Korruption konfrontiert, die Hoffnungslosigkeit unter ihnen verbreitet – folglich sah das Angebot der Europäischen Union für viele wie eine goldene Möglichkeit für einen ersten Schritt aus, um sich aus dem Sumpf zu ziehen.

Die Gewalt auf beiden Seiten in einer späteren Phase des Maidan-Protestes schuf einen Präzedenzfall und diente als Rechtfertigung dafür, in anderen Teilen der Ukraine, in denen viele Menschen mit dem neuen politischen Kurs des Landes nicht einverstanden sind, Gewalt anzuwenden. Auch die Präsenz von Neo-Nazis in der neuen offiziellen Politik der Ukraine und die Bildung von mit diesen verbundenen paramilitärischen Einheiten, ermutigte andere UkrainerInnen – in Gebieten, in denen sich viele von ihnen mehr zu Russland hingezogen und sich mit dem Land verbunden fühlen, als mit der EU – über einen bewaffneten Kampf nachzudenken, als eine gerechtfertigte Möglichkeit, mit dem Konflikt umzugehen.

14 Jul 2014
Englisch

Demonstration on Gaza in Cape TownDemonstration on Gaza in Cape Town

The Assembly of the War Resisters’ International, gathered in the City Hall of Cape Town, South Africa, strongly condemns the ongoing assault by the Israeli military on Palestinians in Gaza and the West Bank. War Resisters’ International considers all war a crime against humanity, and we therefore call for the immediate end of hostilities, and in particular the repeated aggression by the State of Israel against Palestinians.

As opponents of war, we also oppose the causes of war, and stand in solidarity with oppressed people all over the world. We therefore call for the end of the occupation of Palestine and—especially gathered at the building from which Nelson Mandela made his first speech after release from prison—we call for the end of all forms of Apartheid everywhere.

29 Jul 2012
Englisch

Gathering Hosted by War Resisters' International and Ceasefire Campaign

Between the 26 – 30 July in Johannesburg, peacemakers from 12 countries in Africa met to share experiences, and birthed a new, continent-wide African Nonviolence and Peace-building Network. The delegates from over a dozen organizations pledged to intensify coordinated nonviolent resistance from the South to the North of Africa.

30 Jan 2010
Englisch

Nonviolent activists from 32 countries denounced development-induced displacement and corporate violence at the War Resisters' International (WRI) conference held at Gujarat Vidyapith this week. WRI, Gujarat Vidyapith, Gujarat Sarvodaya Mandal and Sampoorna Kranti Vidyalaya have together organised a conference to investigate the links between militarism, war profiteering and the patterns of development pursued across the world today. Around 175 participants from 32 countries took part in the deliberations during this week.

29 Jan 2010
Englisch

The War Resisters’ International condemns the arrest on 28 January 2010 of Mohammed Khatib of Bil’in, Palestine.

The War Resisters’ International Council, assembled in Ahmedabad, India, learned of the arrest of Mohammed Khatib by the Israeli military at his home at 1:45 am yesterday. Mohammed Khatib has played a central role in the popular committee planning and coordinating the struggle of the Bil’in village against the Apartheid Wall, constructed by Israel inside the 1967 occupied territories.

27 Jan 2010
Deutsch

Schluss mit der Verfolgung von Albin Kurti

27. Januar 2010

Für alle, die es betrifft

25 Jan 2010
Englisch

We, members of the War Resister’s International (WRI) and all participants of the Triennial conference held in Ahmedabad from 22-25 January 2010 have, as part of our deliberations, also discussed the current situation in Bastar region of Chhattisgarh.

01 Mär 1999
Deutsch

War Resisters' International, ein internationales pazifistisches Netzwerk mit Mitgliedsorganisationen in mehr 30 Ländern, diskutierte auf ihrer Dreijahreskonferenz in Porec/Kroatien vom 20.-26. September 1998 den Krieg und die humanitäre Krise im Kosov@.

31 Aug 1997
Englisch

"The best local peace group in France" was how one of the Parisian participants described COT d'Albi (the Collectif des Objectrices et Objecteurs Tarnais), hosts of this year's annual War Resisters' International Council meeting in Carmaux in the Tarn region.

01 Jun 1997
Deutsch

Die War Resisters' International (Internationale der KriegsdienstgegnerInnen) sind ein weltweites Netzwerk unabhängiger Organisationen, Gruppen und Einzelpersonen, die die WRI-Erklärung akzeptieren:

Krieg ist ein Verbrechen gegen die Menschheit.
Ich bin daher entschlossen, keine Art von Krieg zu unterstützen und für die Beseitigung aller seiner Ursachen zu kämpfen.

Artikel

09 Mai 2017
Englisch

Please donate here

In September 2017, thousands of arms dealers will descend on London to market their wares to militaries from across the globe. Defence and Security Equipment International (DSEI) - is one of the biggest arms fairs in the world, and it takes place in east London every two years, exporting death and destruction around the world.

We are the international resistance to DSEI, and we need your help.

27 Feb 2017
Deutsch

Frühere Aktionen gegen DSEIFrühere Aktionen gegen DSEIDas diesjährige Ratstreffen der WRI wird im September in London stattfinden, gleichzeitig mit der DSEI (Defence & Security Equipment International), der größten Waffenmesse der Welt. Wir werden vor und nach dem Ratstreffen an Aktionen teilnehmen, um die Messe zu stören. Hier ist der Zeitplan:

  • Freitag, 8. September: Ankunft und Vorbereitung
  • Samstag, 9. September: Beteiligung an dem großen Aktionstag zusammen mit der Campaign Against Arms Trade
  • Sonntag, 10. September: Eine öffentliche Veranstaltung über internationalen Militarismus und den Rüstungshandel
  • Montag, 11.September – Dienstag 12. September: Ratstreffen.
31 Okt 2016
Deutsch

SyriaSyria

Die WRI hat gerade ihr jährliches Ratstreffen abgehalten – dieses Jahr online. Teil des Treffens waren mehrere „Webinare“, wo AktivistInnen aus dem gesamten Netzwerk unsere Arbeit beschrieben. Alle vier Webinare wurden aufgezeichnet und können angesehen werden:

  • International responses to Syria (Internationale Reaktionen auf Syrien, https://vimeo.com/187466355)
  • New worlds in old shells - an introduction to constructive programme (Neue Welten in alten Hüllen – eine Einführung in konstruktive Programme, https://vimeo.com/187989283)
  • Stopping the cycle of violence in Turkey (Den Zyklus der Gewalt in der Türkei stoppen, https://vimeo.com/188381517)
  • Countering the militarisation of youth: examples of resistance (Gegen die Militarisierung der Jugend: Beispiele von Widerstand, https://vimeo.com/188382465)
12 Jan 2016
Deutsch

Am Ende des internationalen “Stopping the War Business”-Seminars, teilen drei Teilnehmer mit uns ihre Ansichten. Lesen Sie sie im Folgenden.

Tuuli Vuori

Tuuli taking action against the ADEX arms fairTuuli taking action against the ADEX arms fair

Es ist gut, in Südkorea zu sein. Ich komme aus einem Land, das immer noch die Wehrpflicht unterhält, und ich habe die Hälfte meines Lebens der Arbeit mit Fragen zur Kriegsdienstverweigerung im Zusammenhang gewidmet. Das ist ein Grund, warum es sich so besonders anfühlt in Seoul zu sein, denn ich habe so viel über die Kampagnen gehört, die unsere südkoreanischen Freunde hier durchführen. 

Auf jeden Fall wusste ich nicht besonders viel über Kriegsgeschäfte, und so habe ich viel in diesem Seminar gelernt. Vielen Dank für die wirklich interessante Referenten und Workshops!

In diesem Seminar diskutierten wir über die Konsequenzen der Geschäftemacherei mit dem Krieg für den einzelnen Menschen. Wir sprachen auch über die großen und dunklen Strukturen der Kriegsprofiteure. Manchmal fühle ich mich dabei sehr klein.

18 Dez 2015
Englisch

Summary

The Stopping the War Business seminar was held in Seoul, Republic of Korea, on 16 and 17 October, 2015. It was co­hosted by World Without War and War Resisters' International. The seminar provided space for learning about effective tactics used to challenge war profiteers around the world, and forged relationships between campaigners that will inform and enable new campaigns from here onwards. Activists from 21 different countries took part, with 70 participants in total (30 internationals, and 40 Koreans).

Quote from the evaluation: 'I came back with a big bag of knowledge and experiences from different regions that I would very much like to spread the information in my country'

After the seminar, a nonviolence training and then action against the ADEX arms fair took place. The seminar and the actions were deliberately linked, in order to support local activists in their struggle against a local example of war profiteering, and to put the learnings and relationships built up during the seminar into action.

20 Okt 2015
Englisch

Photo: Sarah WaldronPhoto: Sarah Waldron

After the Stopping the War Business seminar, WRI and World Without War activists took action to disrupt the welcome dinner for the ADEX arms fair in Seoul.

Inside the hotel that was hosting the dinner, activists held banners, chanted 'Stop Arms Trade', and flung money strewn with 'blood' on the ground. They were forceably removed by security, but caught the attention of over around 100 'VIPs', arms dealers and members of the military.

Photo: Mohannad DarabeePhoto: Mohannad Darabee

Outside, protesters held a rally, with speakers, songs, a die-in and a dance, in full view of the buses of arms dealers arriving for the dinner.

18 Okt 2015
Englisch

For two days activists from sixteen countries have gathered in Seoul for the Stopping the War Business seminar, co-hosted by World Without War and War Resisters' International.

We heard inspiring talks about ongoing resistance to war profiteering - from police militarisation and the companies that feed it in the USA, to civilian companies profiting from occupation in West Papua. We participated in workshops on different tactics we can use in the struggle to stop war profiteering, and in 'campaigns clinics', in which participants introduced campaigns they are involved in, and heard reflections and ideas from other activists.

01 Okt 2015
Englisch

Stopping the War Business, our international seminar on war profiteering, starts in Seoul in two weeks time!

Disrupting war profiteering takes a whole range of activities, from research, lobbying and legal challenges to mobilisation, direct action and creative campaigning techniques. This seminar will provide a space for activists using a whole range of different methods to gather together, learn how a spectrum of tactics interlink and help each other to be more effective.

The seminar is being jointly coordinated by World Without War in Korea and War Resisters' International.