Überlegungen zur Unterstützung von Friedensgefangenen

Paul Magno

Im Juli 2012 unternahmen drei Aktivisten für Abrüstung in den Vereinigten Staaten - Greg Boertje-Obed, Megan Rice and Michael Walli – eine gewaltfreie direkte Aktion am Y12 National Security Complex in Oak Ridge (Tennessee), die sie “Transform Now Plowhares” (“Umwandlung in Pflugscharen jetzt”) nannten. Oak Ridge ist ein Ort, der bis auf den Anfang des Manhattan Projekt im 2. Weltkrieg zurückgeht und ist bis heute ein wesentliches Bindeglied in der Fähigkeit der USA, Atomwaffen zu produzieren. Die drei schafften es, in der Nacht das Gelände des Bundesterritoriums zu überqueren, vier Sicherheitszäune zu überwinden und an die Anlage für die Wartung von hoch angereichertem Uran (Highly Enriched Uranium Maintenance Facility, HEUMF) zu gelangen – ein Depot für 400 Tonnen bombenfähiges Uran, genug für 10.000 Atomwaffen. Als sie dort waren, markierten sie das Gelände mit Absperrband, das bei Verbrechen verwendet wird, breiteten Friedensbanner aus und bestrichen die Wände des Gebäudes mit menschlichem Blut und gesprühten biblischen Friedensbotschaften.

Als sie verhaftet wurden, wurden sie schließlich der Beschädigung von Eigentum und Sabotage beschuldigt, beides schwere Verbrechen, und im Mai darauf vor ein Bundesgericht gebracht. Alle wurden wegen beider Anklagen schuldig gesprochen und im Februar 2014 zu Gefängnisstrafen verurteilt, die von etwa 3 Jahren reichten für Megan Rice (eine über 80-jährige katholische Nonne) und fünf Jahre für jeden der Männer. Sie legten Berufung ein gegen die Verurteilung nach dem Sabotagegesetz und gewannen im Mai 2015 diese Berufung, was zu ihrer sofortigen Freilassung führte. Das war das erste Mal in der 35-jährigen Geschichte der Pflugscharbewegung in den Vereinigten Staaten, dass verurteilte Aktivisten je eine Berufung gewonnen hatten.

Michael Walli, Sr. Megan Rice and Greg Boertje-Obed.
Michael Walli, Sr. Megan Rice and Greg Boertje-Obed.

Mehrere von uns hatten eine fortdauernde Schlüsselrolle in der Unterstützung der Aktion Transform Now Plowshares. Mit den Jahren wurden diese Veranstaltungen umgesetzt und auch in dem Jahr, das auf ihre Entlassung folgte.

Als die Aktion im Juli 2012 bekannt wurde, waren verschiedene von uns einverstanden, verantwortlich die Unterstützung des Projektes ‘Transform Now Plowshares’ zu übernehmen. Das schloss ein, langfristig örtliche Friedensaktivisten zu koordinieren und ein breiteres nationales (und internationales) Netzwerk schon bestehender WiderstandskämpferInnen in Unterstützung der Herausforderungen, die durch ihre Verhaftung und den voraussehbaren Prozess entstanden.

Am Ort war unser erster Partner die Oak Ridge Environmental Peace Alliance, die treulich schon über Jahrzehnte daran arbeitete, die Arbeit des Y12-Atomkomplexes an die Öffentlichkeit zu bringen und eine Menge Faktenkenntnis und örtliche Ressourcen beigetragen hat.

Weiterhin waren wir in der Lage, zusammen mit dem Netzwerk von Kontakten die Öffentlichkeitsarbeit zu machen, an die wir gewohnt waren als Ergebnis von mehr als drei Jahrzehnten ähnlicher Pflugschar-Aktionen, hauptsächlich in den USA, und dann diesen freundschaftlichen Kontakt auszudehnen auf andere christliche und entschieden starke und progressive Friedensgruppen. Wir hatten das Glück, aufgrund des Mutes der Aktion eine Faszination der Bewegung und der Medien zu erleben (Y12 wurde bis zu diesem Augenblick für die sicherste Nuklearanlage in der Welt gehalten und in der offiziellen Literatur das “Fort Knox des Urans” genannt). Die Gestalt von Megan Rice, einer 82 Jahre alte Nonne, ergriff besonders die Phantasie vieler, einschließlich nationaler und internationaler Medien, und erschien frühzeitig in einer Titelgeschichte der New York Times über die Aktion.

Um die Aktion zu unterstützen, beschlossen wir, dass wir verschiedene praktische Ziele erreichen mussten. Wir mussten:

  • starke örtliche Unterstützung entwickeln, in der Form von Leuten, die bereit waren, Aktivisten von außerhalb zu beherbergen und zu verpflegen, von Zeit zu Zeit für öffentliche Veranstaltungen – bei Gericht und davor – zur Verfügung zu stehen, mit den drei AktivistInnen im Gefängnis in Kontakt zu bleiben, sie zu besuchen und sonstwie zu unterstützen,
  • das nationale und internationale Netzwerk engagierter Friedens- und Abrüstungsaktivisten per Telefon und elektronische Medien erreichen und sie in die Solidaritätsarbeit mit einbeziehen,
  • uns auf die juristischen Aspekte des Falles vorbereiten, indem wir juristisches Knowhow anwarben, um die drei zu verstärken, die vorzogen, sich vor Gericht selbst zu verteidigen, um auf diese Weise besser die Grundbotschaft aufrechtzuerhalten, die sie zuerst nach Y12 gebracht hatten: dass die Fortdauer der nuklearen Bedrohung durch die Einrichtung der nationalen Sicherheitsbehörde der USA unmoralisch und illegal ist und dass gewaltfreier Widerstand aus Gewissensgründen gut ist, notwendig und vom Gesetz geboten. Diese juristische Vorbereitung musste die Verfolgung gesetzlicher Quellen einschließen und sachkundiger Zeugen, die eine kräftige Vorstellung dieser Linie von “Verteidigung” im Prozess ermöglichen konnten.

Wenn wir Geld auftreiben wollten, mussten wir uns mit diesem Feld von Bedürfnissen beschäftigen, besonders die drei Aktivisten und ihre öffentliches Zeugnis vor Gericht oder an anderen Orten sichtbar zu machen, war auch ein wichtiges praktisches Ziel.

Wir stützten uns zu großen Teilen auf Selbstorganisation auf der Basis von historischen Beziehungen und Vereinbarungen, die wir für verlässlich hielten. Gewaltfreiheit und Gemeinschaft waren unter den verfügbaren Gemeinschaftsressourcen, die wir ins Spiel bringen konnten, nicht einfachhin Philosophie, sondern tatsächlich gelebte langjährige Erfahrung. Solch eine machtvolle Gemeinschaft begann mit den drei Akteuren und dem Kern ihrer Unterstützungsgemeinschaft, aber war in Überfluss verfügbar bei vielen Individuen und Netzwerken, die wir in Resonanz auf die Bedürfnisse des Zeugnisses von Transform Now Plowshares ansprachen. So wurde das Verhalten des Zeugnisses, wenn auch zentriert auf die drei und ihr ursprüngliches Zeugnis, eine gemeinschaftliche Anstrengung und eine partizipative Option für einen wachsenden Kreis von Menschen, die in ihrer Manifestation weltumspannend wurde. Rechtzeitig wurden die Aktion und die Pflugscharbewegung durch den Preis für eine atomwaffenfreie Zukunft geehrt (der primär in Europa beheimatet ist), und durch eine Rundreise nach der Entlassung aus dem Gefängnis, die besonders Schwester Megan herausstellte, die im Januar 2016 drei Wochen lang in sechs Länder und acht Städte reiste.

Das dezentralisierte und organische Wachstum dieses übergreifenden Zeugnisses beruhte weniger auf einer verstärkten Ideologie oder Strategie, sondern auf einigen grundlegenden Praktitken, die Bewegungen nicht immer ausdrücklich als wichtig anerkennen. Gegenseitiges Vertrauen und Respekt spielten eine große Rolle und erlaubten, die Botschaften durch die Netzwerke zu verbreiten, die ich beschrieben habe, besser als eine stark zentralisierte Leitung. Wir von der Gruppe des harten Kerns beschränkten uns eng auf die wesentlichen Botschaften und Informationen, die aus Knoxville TN, dem Ort des Prozesses und Zentrum für die Hilfsanstrengungen, kommen und von dort aus verbreitet werden mussten, und rechneten damit, dass die weiteren Netzwerke schon wussten, wie sie arbeiten mussten, um dieses Wissen zu verbreiten. Das schloss sowohl ein, angemessene Petitionskampagnen in Gang zu setzen als auch Briefe an das Gericht, ebenso Daten und Uhrzeiten wichtiger Prozesstermine und was von Teilnehmenden erwartet wurde. Dutzende örtlicher Kontakte und Gruppen in den USA wiederholten diese Informationen, und Hunderte aus dem ganzen Land reisten nach Knoxville, um die örtlichen Aktivisten zu verstärken und Kerngruppen zu organisieren, die dazu beitrugen, das Zeugnis zu verbreitern. Während der Anhörungen des Prozesses und nachher hatten wir oftmals nicht einen, sondern zwei Räume im Gericht voller Unterstützer (einen mit einer Video-Übertragung aus dem Gerichtssaal).

Teils wegen dieses organischen und gemeinschaftlichen Ansatzes hatten wir viel mehr ausführliche Medienpräsenz als die vielen Pflugscharaktionen, die in den vergangenen Jahrzehnten stattgefunden haben. Ein Hauptartikel in der Washington Post kurz vor dem Prozess war beispiellos, sowohl weil er die Bewegung für direkte Abrüstung behandelte und auch in der eigenen Geschichte der Zeitung, in Bezug auf die ausführliche Berichterstattung zu Themen von allgemeinmenschlichem Interesse verglichen mit der zu Nachrichtenartikeln. Lange Artikel erschienen auch international, außerhalb der englischsprachigen Presse, wie im Nachrichtenmagazin Der Spiegel in Deutschland. Schwester Megan Rice hörte erstmalig über ihre bevorstehende Entlassung aus der Haft im Mai 2015 über die für die USA ausgestrahlte Nachtsendung der BBC um 3 Uhr Morgens an einem Samstagmorgen, gleich anschließend an einen Befehl des Appellationsgerichts, der erst am Ende des Arbeitstages Freitag herausgegeben worden und noch nicht bis zu ihrem Gefängnis vorgedrungen war.

Eine Verwurzelung in tiefer Gemeinschaft und tiefer Gewaltlosigkeit als grundlegende Ressourcen, um diese Aktion durchzuführen und anschließend zu unterstützen, war in einer ganzen Reihe von Punkten zentral für ihren Erfolg. Vertrauen auf diese Ressourcen gegenseitigen Respekts und Vertrauens in einem Kreis von Teilnehmenden vorauszusetzen, die unterschiedlich an Alter, Erfahrung und Perspektive waren, aber alle willkommen geheißen und eingeschlossen als Teilnehmende nach ihren Fähigkeiten, hat dieses ein radikales und gemeinschaftliches Zeugnis erzeugt, eins, das zusammenarbeitet mit dem Bogen des Universums, der in Richtung auf Gerechtigkeit zielt, das heißt Gewaltfreiheit und Abrüstung.

Paul Magno ist Mitglied in der Bewegung der Catholic Workers in Washington DC und war für Plowshares auch schon im Gefängnis. Er war mehr als vier Jahre lang Teil der zentralen Unterstützungsgruppe der Initiative Transform Now Plowshares.

Übersetzung aus dem Englischen: Gerd Büntzly

Countries
Theme

Neuen Kommentar schreiben

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.